BSH Hausgeräte GmbH

FIRMENPROFIL

Die BSH Hausgeräte GmbH ist sich bewusst, dass sie als weltweit drittgrößter Hausgerätehersteller eine wichtige Rolle für den Klimaschutz und eine verantwortliche Globalisierung spielen kann und muss. Umfassender Umweltschutz auf allen Stufen der Wertschöpfungskette ist daher bei der BSH Grundsatz der unternehmerischen Verantwortung und gleichzeitig Treiber für Innovationen. Den Anforderungen des Klimaschutzes wird die BSH vor allem durch ressourcenschonende Produktion und supereffiziente Produkte gerecht.

Supereffiziente Hausgeräte brauchen bis zu 73 Prozent weniger Strom als vergleichbare Geräte vor 15 Jahren und bieten somit ein enormes Potenzial zur Reduzierung von Energieverbrauch und CO2-Emissionen.
Als erster Hausgerätehersteller hat die BSH ihre sparsamsten Geräte in einem Supereffizienz-Portfolio zusammengefasst. Allein die 2010 in Europa von der BSH abgesetzten supereffizienten Geräte führen zu einer Stromeinsparung von 1,9 Milliarden Kilowattstunden.

GELEBTE VERANTWORTUNG

Die BSH achtet darauf, dass in den Fabriken möglichst umweltfreundlich produziert wird.
Mit dem Projekt ‚Ressourceneffizienz 2015’ hat sich die BSH das Ziel gesetzt, bis 2015 den Verbrauch aller nicht-produktbezogenen Ressourcen in der BSH flächendeckend um 25 Prozent zu reduzieren. Beteiligt sind neben der BSH-Zentrale, den regionalen Verwaltungsstandorten und BSH-Werken auch die Bereiche Logistik, Kundendienst und IT. Eingespart werden soll insbesondere an Energie, Flüssigkeiten und Feststoffen.

Bereits seit seiner Gründung zeichnen das Unternehmen eine klare Zielsetzung und überzeugtes Handeln aus. In den vergangenen Jahren hat die BSH Wachstumschancen konsequent genutzt und neue Märkte erschlossen. Die weltweit gelebte Verantwortung für Umwelt, Mitarbeiter und Gesellschaft war fester Bestandteil dieser erfolgreichen Entwicklung und ist durch Leitlinien in der Unternehmensstrategie verankert. Dazu gehören das Unternehmensleitbild, die Umweltpolitik, die Konzernrichtlinie zum Umweltmanagement und die Leitsätze zu Arbeitssicherheit und Gesundheit. Die BSH wurde dafür mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis als Deutschlands nachhaltigstes Unternehmen 2008 ausgezeichnet. 

BEST PRACTICE - Beleuchtungssysteme

Beleuchtungssysteme für Lagerhallen
Als weltweit drittgrößter Hersteller von Hausgeräten tragen wir Verantwortung in allen gesellschaftlichen Bereichen. Unser Ziel ist es, bis 2015 unseren Ressourcenverbrauch in Produktion und Verwaltung um 25 Prozent, bezogen auf die Produktionsmenge unserer Geräte, zu senken. Damit wollen wir einen messbaren Beitrag zum Klimaschutz leisten.
Link zur Detailansicht

BEST PRACTICE - Oberflächenbearbeitung

Oberflächenbearbeitung
An unserem Standort in Traunreut steht unsere größte Herdefabrik mit einer jährlichen Produktionskapazität von 1,3 Millionen Herden und rund einer Million Kochmulden. An diesem Standort haben wir die Musterlösung für die Beschichtung von Oberflächen entwickelt.
Link zur Detailansicht

BEST PRACTICE - Energieoptmiertes Rechenzentrum

Energieoptimiertes Rechenzentrum
Im Jahr 2010 hat die BSH das konzernweite Projekt „Ressourceneffizienz 2015“ ins Leben gerufen. Sie hat sich so zur Aufgabe gemacht, konkrete Maßnahmen bei Klimaschutz und Energieeffizienz zu ergreifen. Ziel ist es, bis Ende 2015 den Energie- und Wasserverbrauch an den Produktions- und Verwaltungsstandorten um 25 Prozent gegenüber 2010 zu senken.
Link zur Detailansicht

Aktuelles aus unserem Unternehmen

11. August 2015 | BSH Hausgeräte GmbH

Wachstum, Ressourceneffizienz und verantwortungsvoller Umgang mit Daten– das sind wichtige Themen für die BSH Hausgeräte GmbH. Welche Erfolge in diesen und anderen Bereichen bereits erzielt wurden, stellt Europas führender Hausgerätehersteller in seinem 23.... » mehr


11. November 2014 | BSH Hausgeräte GmbH

Hausgerätehersteller erhält 3. Preis für sein konzernweites Programm zur Einsparung von Ressourcen – München, 11. November 2014 (bsh) – Die BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH erhielt von der Deutschen Energie-Agentur (dena) den 3. Preis des Energy Efficiency Awards... » mehr


18. Juni 2014 | BSH Hausgeräte GmbH

Im Rahmen des europäischen STEEEP-Programms (Support and Training for an Excellent Energy Efficiency) besuchten die Teilnehmer des Workshops die Tochtergesellschaft der BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH in Nauen. » mehr


01. Oktober 2013 | BSH Hausgeräte GmbH

Belegschaft der Traunreuter Herdefabrik geht in Sachen Ressourcenschutz mit gutem Beispiel voran Traunreut, 01. Oktober 2013 (bsh) – Für die BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH ist klar: Das Engagement des Konzerns für den Klimaschutz kann nur dann erfolgreich sein,... » mehr


29. Februar 2012 | BSH Hausgeräte GmbH

Am 29. Februar 2012 besuchten die Klimaschutz-Unternehmen ein Werk von BSH Bosch und Siemens Hausgeräte in Nauen.BSH gehört zu fünf neuen Unternehmen, die am 1. März 2012 neu in die Gruppe der Klimaschutz-Unternehmen aufgenommen wurden. Bei der Besichtigung... » mehr

ADRESSE:
BSH Hausgeräte GmbH
Carl-Wery-Straße 34 
81739 München
www.bsh-group.de

ANSPRECHPARTNER: 
Volker Korten
Leiter Umweltschutz, Ressourcen und Arbeitssicherheit
Telefon: 089-4590-2447
E-Mail schreiben

„In unserer globalisierten Welt wird Effizienz immer wichtiger. Umweltschutz und Ressourceneffizienz sind auch für uns wesentliche Wettbewerbsfaktoren geworden.“