Hettich Holding GmbH

FIRMENPROFIL

Die Hettich Unternehmensgruppe erkannte bereits Anfang der Neunziger Jahre die besondere zukünftige Bedeutung von Energie- und Ressourceneffizienz für den langfristigen Unternehmenserfolg und den Erhalt der natürlichen Lebens- und Wirtschaftsgrundlagen. Durch Einrichtung eines Umweltreferates, der Verankerung nachhaltigen Handelns in den Unternehmensgrundsätzen sowie der Beteiligung am wirkungsvollen EMAS-Umweltmanagementsystem der EU seit 1996 wurden die Voraussetzungen geschaffen, Energie- und Ressourceneffizienzziele wirkungsvoll und auch wirtschaftlich erfolgreich im Unternehmen zu verfolgen. Verschiedene Energieprojekte zeigten den Erfolg unter wirtschaftlichen und ökologischen Aspekten.

In dem von den Vereinten Nationen 2005 vorgelegten Abschlussbericht der globalen Studie zur Bewertung der Funktion der Ökosysteme der Erde („Millennium Ecosystem Assessment“) wurde festgestellt, dass „zwei Drittel der weltweiten Ökosystemleistungen bedroht oder im Niedergang begriffen sind“. Aus der hieraus abzuleitenden, unabdingbaren Notwendigkeit zu handeln sind die anzustrebenden globalen Ziele klar erkennbar:

  • „Energetisches Fließgleichgewicht“
  • „Geschlossene Stoffkreisläufe“

ENERGIEBEDARF REDUZIEREN BIS ZUR SOLARTAUGLICHKEIT

Das Erreichen dieser Ziele ist Basisvoraussetzung für langfristig stabile globale Ökosysteme.
Die Hettich Unternehmensgruppe hat diese Ziele bereits seit den 1990er Jahren aufgegriffen und konkretisierte ihre Umweltstrategie für den Einsatz von Energie und Ressourcen durch die nachstehenden Handlungsprioritäten zur Zielerreichung. Sie findet zunehmend Berücksichtigung in allen Stufen des Produktlebenszyklus (Entwicklung, Produktion, Logistik, Produktnutzung und Entsorgung).

  • Voranstehende „Bedarfsoptimierung“ durch Prüfung von Vermeidung oder zumindest Effizienzsteigerung (der eingesetzten Energie und Ressourcen)
  • Nachfolgende „Restbedarfsdeckung“ durch Nutzung von erneuerbaren Quellen oder zumindest wertverlustarmer Quellen

Um dabei möglichst objektive Entscheidungen treffen zu können, gewinnen für  Hettich standardisierte Bewertungsverfahren (beispielsweise Carbon Footprint, Life Cycle Assessment) zunehmend an Bedeutung.
Als Voraussetzung für das Erreichen des „Energetischen Fließgleichgewichts“ sind umfassende Energieeffizienz steigernde Maßnahmen unverzichtbar. Nur ein deutlich gesenktes Energiebedarfsniveau kann mit den betriebswirtschaftlich und volkswirtschaftlich verfügbaren Finanzressourcen aus erneuerbaren Energiequellen gedeckt werden. Daher lautet für diese unternehmerische wie auch globale Herausforderung der Leitsatz der Unternehmensgruppe: „Energiebedarf senken bis zur Solartauglichkeit“.

BEST PRACTICE

Vorsorgestrategie Energieeffizienz
Bereits seit 1993 ist Energieeffizienz das Kernelement des Hettich-Umweltmanagements. Mit dem vergleichsweise besten Verhältnis von CO2-Einsparung je investiertem Euro sind Maßnahmen der Energieverbrauchsvermeidung weiterhin das wesentliche Fundament unseres betrieblichen Energiemanagements.
Link zur Detailansicht

Aktuelles aus unserem Unternehmen

29. Februar 2016 | Hettich Holding GmbH & Co. oHG

Mit dem Perpetuum 2016 Energieeffizienz Nachwuchspreis wurden am 24. Februar 2016 zwei Auszubildende von Hettich geehrt. Zuvor hatten sie mit ihrem Energieoptimierungsprojekt bereits den zweiten Platz im Wettbewerb „Energie-Scouts OWL 2015“ erreicht. Im Rahmen der... » mehr


19. November 2015 | HARTING Technologiegruppe, Hettich Holding GmbH & Co. oHG

Insgesamt fünf Auszubildende der Klimaschutz-Unternehmen Hettich GmbH & Co. KG und Harting KGaA belegen mit ihren kreativen und leistungsstarken Energieeffizienzprojekten den zweiten und dritten Platz des Wettbewerbs „Energie-Scouts OWL“ der Industrie- und... » mehr


11. November 2015 | Hettich Holding GmbH & Co. oHG

Mit drei neuen Fahrzeugen erprobt Hettich ab sofort Elektromobilität. In einem Zeitraum von drei Jahren wird getestet, welches Antriebskonzept am besten geeignet ist, wenn Einsatzzweck, Ladezeiten, Verbrauch und Emissionen berücksichtigt werden. „Auch außerhalb... » mehr


19. Juli 2013 | Hettich Holding GmbH & Co. oHG

Am 12. Juli 2013 hat am Hettich Standort Kirchlengern/Bünde der Aktionstag „Autofreier Tag – sportlich zur Arbeit“ statt-gefunden. Ziel des Aktionstages war es, dass möglichst viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an diesem Tag ihr Auto zu Hause stehen lassen und mit... » mehr


04. März 2013 | Hettich Holding GmbH & Co. oHG

Am 1. März 2013 überreichten der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie Dr. Philipp Rösler und der Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit Peter Altmaier die Auszeichnung zum „Klimaschutz-Unternehmen“ an Dr. Andreas Hettich. Die... » mehr

ADRESSE:
Hettich Holding GmbH & Co. OHG 
Vahrenkampstr. 12-16 
32278 Kirchlengern
Telefon: 05223 771151
http://www.hettich.de

ANSPRECHPARTNER: 
Martin Palmer
Leitung Umweltreferat
Telefon: 05223 771151
E-Mail schreiben

„Energieeffizienz ist keine ökologische Kür, sondern wirtschaftliches Pflichtprogramm.“

Dr. Andreas Hettich
Geschäftsführer