Klimaschutz-Unternehmen wachsen auf 50 Mitglieder

Vorreiter-Initiative begrüßt vier neue Mitglieder

Die Klimaschutz-Unternehmen starten mit 50 Mitgliedern ins Jahr 2022. Die bundesweite Vorreiter-Initiative begrüßt vier neue Mitglieder:

-        Buhck Umweltservices GmbH & Co. KG

-        Contargo GmbH & Co. KG

-        Möbelwerke A. Decker GmbH

-        Zedler – Institut für Fahrradtechnik und -Sicherheit GmbH

Jörg Schmidt, Vorsitzender Klimaschutz-Unternehmen: „Durch die Aufnahme der vier neuen Unternehmen ist unser Verband auf 50 Mitglieder gewachsen. Der stetige Zuwachs an Mitgliedern zeigt, dass sich viele Unternehmen bereits intensiv damit beschäftigen, Klimaneutralität anzustreben und wichtige Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel umzusetzen. Ich freue mich sehr über die Aufnahme der vier neuen Klimaschutz-Unternehmen und heiße sie in unserer Vorreiter-Initiative herzlich willkommen.“ 

Thomas Buhck, Geschäftsführender Gesellschafter Buhck Gruppe: „Wir freuen uns über die Aufnahme in den Verband Klimaschutz-Unternehmen e.V. und die Würdigung unseres Engagements für den Klimaschutz sowie der Vorbildfunktion unseres Unternehmens. Wir begegnen dem Klimawandel mit entschiedenem Handeln durch unsere Mission Klimaschutz und blicken einer partnerschaftlichen und anregenden Zusammenarbeit mit den Klimaschutz-Unternehmen entgegen.“

Jürgen Albersmann, Geschäftsführer Contargo GmbH & Co. KG: „Wir freuen uns sehr, als erstes Logistikunternehmen Mitglied im Klimaschutz-Unternehmen e.V. zu sein. Als Vorreiter für Nachhaltigkeit im Kombinierten Verkehr ergreifen wir die Initiative, die Verursachung von Treibhausgasemissionen im Verkehrssektor weiter zu reduzieren. Zudem wollen wir unsere Erfahrungen in E-Mobilität, Digitalisierung und sozialen Projekten einbringen, um einen entscheidenden Beitrag zu leisten.“

Andreas Decker, Inhaber Möbelwerke A. Decker GmbH: „Es wird viel über Klimaschutz geredet. Doch auch viele leise Stimmen bleiben ein unverständliches Geflüster. Klimaschutz Unternehmen e.V.  fordert deutliche Aussagen und beweiskräftige Zahlen und schafft ein Netzwerk von Unternehmen, die sich dieser Verantwortung stellen, Wege aufzeigen und innovative Lösungen umsetzen. Deswegen sind wir dabei.“

Dirk Zedler, Geschäftsführer Zedler – Institut für Fahrradtechnik und -Sicherheit GmbH: „Die Nutzung von Fahrrädern ist zweifelsohne klimafreundlich und gesund. Das Zedler-Institut ist nicht nur angetreten, Fahrräder und E-Bikes bedienungsfreundlicher, haltbarer und damit auch sicherer zu machen, sondern auch einen Betrieb zu führen, der sozial ist und der Natur so wenig nimmt wie irgendwie möglich.“

Seit 2009 zeichnen das Bundesumweltministerium (BMUV), das Bundeswirtschaftsministerium (BMWK) und der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) Unternehmen für besonderes Klimaschutzengagement aus. Die vier Unternehmen haben in einem anspruchsvollen Aufnahmeverfahren ihre Leistungen im betrieblichen Klima- und Umweltschutz unter Beweis gestellt und sind von einem Expertengremium begutachtet und geprüft worden.

Weitere Informationen zu den Aktivitäten der Klimaschutz-Unternehmen, den Mehrwerten einer Mitgliedschaft und Hinweisen zum Bewerbungsverfahren finden Sie auf der Webseite des Verbands: https://www.klimaschutz-unternehmen.de/mitglied-werden/

220117_KSU-PM_50_Mitglieder_pdf

zum Seitenanfang