19. September 2018 | Rinn Beton- und Naturstein GmbH

Deutsche Bahn zeichnet ihre besten Lieferanten aus

Rinn erhält das DB Lieferantenprädikat "Umwelt"

Bilder: Jet-Foto | Kai Michael Neuhold | Rinn

Bilder: Jet-Foto | Kai Michael Neuhold | Rinn

Die Deutsche Bahn hat am 18. September in Berlin auf der InnoTrans 2018, der internationalen Leitmesse für Verkehrstechnik, ihr Lieferantenprädikat in vier Kategorien sowie den DB Supplier Innovation Award für herausragende Innovationen für das System Bahn vergeben. Erstmals wurden in der neuen Kategorie Umwelt besondere Leistungen gewürdigt. Im Rahmen eines Festaktes mit Beteiligung des Konzernvorstands wurden die Auszeichnungen vorgenommen.

Bahnchef Dr. Richard Lutz: „Ich gratuliere den Preisträgern und bin von ihren Leistungen sehr beeindruckt! Um Qualität und Wettbewerbsfähigkeit des Systems Schiene weiter zu verbessern, brauchen wir solche Partner mit hoher Zuverlässigkeit und Innovationskraft. Und mit der neuen Kategorie Umwelt unterstreichen wir unsere Anstrengungen für den Klima- und Umweltschutz.“

Das DB-Umweltprädikat erhält die Firma Rinn für ihren Quadratpflasterstein RC 40, der unter anderem im „Grünen Bahnhof“ Lutherstadt Wittenberg verbaut wurde. Er besteht zu 40 Prozent aus Recyclingmaterial. Weiterhin wird der Preis für die besonders umweltschonende Fertigung der Rinn-Produkte vergeben. Seit 2014 werden alle Produkte CO? neutral gefertigt. Seit 2016 erfolgen Transport und Auslieferung der Baustoffe klimaneutral.

Frank Hellenbrandt, Verkaufsleiter und Prokurist sowie Timo Arnold, Verkaufsberater im Rinn Objekt-Team nahmen die Auszeichnung im Rahmen eines Festaktes mit Beteiligung des Konzernvorstandes stolz entgegen. Überreicht haben ihn Frau Prof. Dr. Sabina Jeschke, Vorstand Digitalisierung & Technik der Deutschen Bahn AG sowie Herr Jan Grothe, Leiter Grundsätze und IT-Systeme Beschaffung.

Auf diese Weise haben die Preisträger einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung der ambitionierten Konzernstrategie DB2020+ geleistet. Uwe Günther, DB-Chief Procurement Officer (CPO) betont: „Mit dem Lieferantenprädikat und dem Supplier Innovation Award honorieren wir die herausragenden Leistungen unserer Partnerunternehmen branchenweit.“

Die DB ist mit einem jährlichen Einkaufsvolumen von mehr als 20 Milliarden Euro einer der größten Auftraggeber der deutschen Wirtschaft und steht weltweit mit über 30.000 Unternehmen in Geschäftsbeziehungen.

Die Preisträger der weiteren Kategorien:

- Schienenfahrzeuge und Schienenfahrzeugteile
Plasser & Theurer | Multifunktionale Instandhaltungsfahrzeuge

- Allgemeine Bedarfe und Leistungen
T-Systems International | Server und Netzwerktechnik

- Infrastruktur
Spitzke |Höchste Qualität im Oberleitungsbau durch Schulung der Mitarbeiter

- Supplier Innovation Award
Holoplot | Zielgenaues Audiosystem für große Räume im BHF Frankfurt

Hier können Sie die Pressemitteilung direkt auf der Rinn Webseite einsehen.