Mitgliederaufnahmen im Rückblick

Aktiv zum Klimaschutz beitragen

Regelmäßig werden in einer feierlichen Urkundenverleihung Unternehmen aus ganz Deutschland und allen Branchen für ihr besonderes Engagement für Klimaschutz und Energieeffizienz geehrt. Mit Erhalt der Urkunde bei einer festlichen Übergabe werden sie Mitglieder der Exzellenzinitiative der Klimaschutz-Unternehmen.

Klimaschutz-Unternehmen e. V. ist ein branchenübergreifendes Exzellenznetzwerk für Klimaschutz und Energieeffizienz. Mitglieder in dem Exzellenznetzwerk können Unternehmen aus Deutschland werden, die durch besonders ambitionierte Klimaschutzziele und -maßnahmen ihre Vorreiterrolle belegt haben. Die Mitgliedschaft im Exzellenznetzwerk ist mit einer Würdigung durch das Bundesumweltministerium, das Bundeswirtschaftsministerium und den DIHK verbunden.

Zweimal im Jahr nimmt die Exzellenzinitiative neue Mitglieder auf.
Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen finden Sie hier.

Die letzten Aufnahmen neuer Klimaschutz-Unternehmen

0
Mitglieder

der Exzellenzinitiative

2018
13.09.2018
Mitgliederaufnahme von Heinz Glas

Aufnahme Heinz Glas

Kosmetikglas-Produzent HEINZ-GLAS wird ausgezeichnet

Berlin, den 13.09.2018: Der oberfränkische Flakon-Hersteller HEINZ-GLAS ist aufgrund seiner Leistungen für Klimaschutz und Energieeinsparung als Klimaschutz-Vorreiter gewürdigt worden. In Kleintettau überreichte Dr. Hermann Hüwels vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) der HEINZ-GLAS-Geschäftsführung eine Urkunde. Damit gehört das Unternehmen nun zur unternehmerischen Exzellenzinitiative für Klimaschutz und Energieeffizienz.

HEINZ-GLAS gehört zu den Weltmarktführern in der Herstellung und Veredelung von Glasflakons und Tiegeln für die Parfüm- und Kosmetikindustrie. Seit 1622 ist HEINZ-GLAS ein Familienunternehmen, seit 1661 sitzt es in Tettau – noch heute befindet es sich im Besitz der Familie Heinz. Die Glas- und Kunststoffproduktion findet in Deutschland, Indien, Peru, Polen und der Schweiz statt.
Hier gibt es die Pressemitteilung zum Download

„Die Klimaschutz-Unternehmen zeigen, dass sich nachhaltiges Wirtschaften und ökonomischer Erfolg miteinander vereinen lassen. HEINZ-GLAS ist ein Pionier für gelebte Nachhaltigkeit – von solchen Unternehmen wünschen wir uns mehr.“
Dr. Hermann Hüwels
Bereichsleiter für Energie, Umwelt und Industrie beim DIHK
„Besonders positiv zu bewerten ist, dass Heinz Glas nicht nur über Eigenerzeugung von Strom und Einsparungen in der technischen Versorgung Effizienzpotenziale hebt, sondern auch den Mut besitzt das Schmelzen als Kernprozess der Produktion anzupacken.“
Prof. Dr.-Ing. Jens Hesselbach
Beiratsvorsitzender der Klimaschutz-Unternehmen
2018
20.02.2018
Aufnahme von vier neuen Mitgliedern

Urkundenverleihung an die vier neuen Mitgliedsunternehmen

Bundeswirtschaftsministerin Zypries würdigt vier Unternehmen für ihre besonderen Energieeffizienzleistungen

Berlin, den 20.02.2018: Die Exzellenzinitiative Klimaschutz-Unternehmen hat vier neue Mitglieder aufgenommen. Die Unternehmen Blechwarenfabrik Limburg, ESF Elbe-Stahlwerke Feralpi, Irlbacher Blickpunkt Glas und die Eversfrank-Druckgruppe wurden aufgrund ihrer besonderen Leistungen für Klimaschutz und Energieeinsparung als Vorreiter gewürdigt.

Die Unternehmen erhielten heute in Berlin von Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries ihre Urkunden, die gemeinsam mit Vertretern des Bundesumweltministeriums und des DIHKs verliehen wurden.

Weiter zur Fotoreihe des Bundeswirtschaftsministeriums

Hier die offizielle Pressemitteilung downloaden

„Unsere Wirtschaft braucht Unternehmen, die zeigen, dass wirtschaftlicher Erfolg und Klimaschutz kein Widerspruch sind. Die Klimaschutz-Unternehmen sind Vorbilder für andere Unternehmen und zeigen innovative Beispiele des Energiesparens auf. Ich wünsche mir, dass weitere Unternehmen diesem Beispiel folgen.“
Brigitte Zypries
Bundeswirtschaftsministerin
„Die Energiewende im Großen kann nur gelingen, wenn sie im eigenen Unternehmen vorangebracht wird. Wie dies erreicht werden kann, zeigen die vier neuen Klimaschutz-Unternehmen. Energie ist ein Kostenfaktor und Energieeffizienz ist der Schlüssel, um die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. Unternehmen, die so handeln, werden am Markt dauerhaft erfolgreich sein.“
Jan Eschke
Vorsitzender des Klimaschutz-Unternehmen e. V.
2017
18.07.2017
Mitgliederaufnahme von ALDI Süd

Bundesumweltministerin zeichnet ALDI SÜD für Klimaschutz-Engagement aus

Erster Lebensmitteldiscounter wird Klimaschutz-Unternehmen

Berlin, den 18.07.2017: Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hat heute den Lebensmittel-Discounter ALDI SÜD als neues Mitglied der Exzellenzinitiative Klimaschutz-Unternehmen und für sein Klimaschutzengagement ausgezeichnet.
ALDI SÜD ist die erste Lebensmitteleinzelhandelskette, die die anspruchsvolle Aufnahmeprüfung in die Klimaschutz- und Energieeffizienzgruppe der Deutschen Wirtschaft bestanden hat. Deren Mitglieder bekennen sich zu ambitionierten Klimaschutzzielen und müssen dies in einer unabhängigen Fachbegutachtung in der Praxis unter Beweis stellen.

Aldi Süd produziert mit Solaranlagen auf bereits über 1.250 Filialdächern einen Großteil des benötigten Stroms selbst. Mit dem Strom werden auch die Elektrotankstellen versorgt, die Kunden in rund 50 Filialen kostenfrei zur Verfügung stehen. Allein durch den Einsatz eines effizienten Energiemanagementsystems konnte Aldi Süd im Jahr 2016 rund 10 Millionen Kilowattstunden einsparen.

Jetzt Pressemitteilung zur Urkundenverleihung an Aldi Süd downloaden

„Klimaschutz und wirtschaftlicher Erfolg sind keine Gegensätze, sondern wachsen immer stärker zusammen. Ich freue mich, dass mit Aldi Süd nun auch der Lebensmitteleinzelhandel einen Vertreter in der Klimaschutz- und Energieeffizienzgruppe der Deutschen Wirtschaft hat und hoffe auf viele Nachahmer.“
Barbara Hendricks
Bundesumweltministerin
„Als einer der größten Lebensmitteleinzelhändler haben wir eine besondere gesellschaftliche Verantwortung. Außerdem sind wir überzeugt, dass dauerhafter wirtschaftlicher Erfolg nur dann erzielt werden kann, wenn wir Verantwortung für Mensch, Natur und Umwelt übernehmen und uns globalen Herausforderungen wie dem Klimawandel stellen. Wir sehen die Mitgliedschaft in der Exzellenz-Initiative als Bestätigung für unser Engagement und gleichzeitig als Motivation, unsere Klimaschutz-Maßnahmen weiter auszubauen.“
Jeannette Thull
Geschäftsführerin im Aldi Süd Zentraleinkauf