Gepflegte Gastlichkeit,
100% recycelbar.

Das nachwachsende Hotelzimmer.

Wie zu Hause, nur grüner.

Behaglichkeit trifft Klimaschutz.

Nur gießen muss man nicht.

So attraktiv kann Natürlichkeit sein.

Es ist ein Hotelzimmer.
Und eine Haltung.

Nachhaltigkeit im Hotel – da fallen einem die berühmten Handtücher ein, die man als Gast ressourcenschonend mehrmals verwenden sollte. Im Creativhotel Luise geht man weiter. Und noch mal viel, viel weiter. Und landet beim „nachwachsenden Hotelzimmer“, einem Konzept, das jedes noch so kleine Detail eines Hotelzimmers nachhaltig umsetzt. Von der Dusche bis zum Teppich und vom Bilderrahmen bis zum Bett. Ein durchaus gewagtes Projekt, in dem viel Liebe und noch mehr Herzblut stecken. Jede Menge Pioniergeist sowieso. Erfahren Sie jetzt, was genau gemeint ist.

Nachhaltig bis ins kleinste Detail.

Was wir uns alles so sparen.

0
%
Wasser pro Gast
0
%
CO2 pro Übernachtung
0
%
Abfall pro Gast

Wie viel Nachhaltigkeit passt in ein Hotelzimmer?

Auf diese Ideen muss man erst mal kommen.

Etwas vollkommen Neues.

Ein 1956 gebautes Hotel auf den grünen Weg bringen – ganzheitlich, nachhaltig und klimaneutral? Keine kleine Aufgabe. Doch wir sind mit Herz und Seele dabei, was übrigens auch unsere Gäste spüren (und honorieren). Ohne eine gewisse Verrücktheit, den nächsten Schritt zu wagen, wäre das nachwachsende Zimmer wohl kaum entstanden. Worauf wir schon ein bisschen stolz sind.

Unsere Maßnahmen zur direkten CO2-Reduktion.

Wo immer es möglich ist, wurden Materialien eingesetzt, die recycelt und/oder recycelbar sind. Cradle-to-Cradle® heißt dieses Prinzip: ein geschlossener Stoffkreislauf, bei dem Müll gar nicht erst entsteht. Das gilt für

  • Wände: Trockenbauwände in Holzständerweise mit Strohbauplatten. Gepresstes Stroh, ummantelt mit Recyclingpappe
  • Decke: abgehängt, aus OSSB-Platten. Stroh wird verwendet statt verbrannt (daher kein CO2). Kein Holz enthalten, ohne formaldehydhaltigen Kleber
  • Möblierung: nachhaltige Sessel und Lampen, Bett mit metallfreier Matratze aus den Naturmaterialien Naturkautschuk, Kokosfaser und Algen
  • Teppich: aus recycelten PET-Flaschen und alten Fischernetzen
  • Holzverkleidungen: metallfrei verbaut
  • Fliesen: Cradle-to-Cradle®-Zertifizierung, nachhaltiger Fliesenkleber
  • Materialien: Farben und Hölzer, Materialien für Flächen – natürlich alle nachhaltig

Gesunder Energiehaushalt.

Auch sämtliche laufenden Verbräuche werden im nachwachsenden Hotelzimmer auf innovative Weise so knapp wie möglich gehalten.

  • Dusche: Duschtechnologie der NASA. -90% Wasser und -80% Energie durch ein revolutionäres Reinigungssystem
  • Heizung: Intelligente Steuerung „better.hotel heating“ nach Außentemperatur und Belegung
  • Licht: Intelligente Lichtsteuerung. Selbstverständlich LEDs
  • Wärmerückgewinnungssystem im Bad für Frischluft ohne Wärmeverlust

Unser Herz ist grün.

Unsere Gäste spüren und honorieren die Begeisterung und Konsequenz, mit der wir das nachwachsende Hotelzimmer gestalten. Und freuen sich auch über Kleinigkeiten wie moderne Bilder aus natürlichen Materialien, ökologische Schreibartikel oder echte Pflanzen. Ebenso wichtig sind uns aber die Menschen „hinter den Kulissen“:

  • Unsere Mitarbeiter sind zu 100% fest angestellt und arbeiten meistens schon sehr lange im Creativhotel Luise. Sie gehen den ungewöhnlichen Weg überzeugt mit uns mit
  • Wir legen Wert auf langfristige, verlässliche Zusammenarbeit mit unseren Handwerkern. Gemeinsam sind wir auch an schwierigen Herausforderungen gewachsen

Weiter so!

Benjamin Förtsch über die Zukunft

Was sind Ihre Visionen bezüglich der Entwicklung und Zukunft Ihres Hotels?

Der nächste logische Schritt wäre natürlich das nachwachsende Hotel. Von diesem idealistischen Ziel sind wir jedoch noch weit entfernt. Bisher wurde das Konzept des nachwachsenden Hotelzimmers als Testlauf nur in wenigen Zimmern ausgeführt. Es wurde jedoch für alle Zimmer des Hotels entworfen, sodass sich das Haus dem Traum des nachwachsenden Hotels immer mehr annähern kann. In Zukunft möchten wir eine der Hauptrollen in Sachen nachhaltiges Hotel in Deutschland spielen.

Wie sieht Ihre Philosophie zum Thema Nachhaltigkeit aus?

Für mich spielt Nachhaltigkeit die wichtigste Rolle in meinem Leben, aber es sollte immer der zweite Gedanke sein. Nur dann erreicht man die Menschen. Weiterhin ist für mich heutzutage ein Luxushotel, das nicht nachhaltig ist, kein Luxushotel mehr. Das passt einfach nicht zusammen, denn der moderne Luxus ist meiner Meinung nach unweigerlich mit Nachhaltigkeit verbunden. Allerdings können den Luxus, im Grunde machen zu können, was man will, ohne der Umwelt zur Last zu fallen, noch nicht viele bieten.

Was interessiert Sie persönlich am Thema Nachhaltigkeit am meisten?

Da ich ein sehr visueller Mensch bin, finde ich ökologisches Design sehr spannend. Hier merkt man einen klaren Wandel. Wo früher nachhaltige Marken in der Optik wenig überzeugten, gibt es heute immer mehr Produkte, die toll designt sind und gut aussehen – dann funktioniert es.


Das Creativhotel Luise in kurz.


Weitere Best Practices in diesem Bereich.

Ansprechpartner

Benjamin Förtsch
Geschäftsführer
Tel. +49 (0) 9131 / 1220
ben.foertsch@noSpamhotel-luise.de